DE  EN

Pässe und Bergstraßen per Fahrrad

Mit dem Rennrad und dem Mountainbike
unterwegs auf einigen der berühmtesten Anstiege der Welt

#passzwang
EN  

PASSZWANG.NET

Great Dun Fell 848m

Die höchste Straße Großbritanniens findet sich nicht etwa in den schottischen Highlands sondern in den englischen North Pennines. Der Gipfel des Great Dun Fell mit seiner Radarstation ist über eine sauber asphaltierte Privatstraße erreichbar und bietet für Rennradler einen kurzen aber trotzdem anspruchsvollen Anstieg.

Start: Appleby-in-Westmorland 170m
Höhenmeter: 710m
Distanz: 16km
Juni 2019


Auf den letzten sechs Kilometern legt man rund 600 Höhenmeter zurücklegt, also durchschnittlich 10%, in Spitzen deutlich höher


Bei bestem Wetter geht es über kleine Nebenstraßen in Richtung der Ortschaften Long Marton und Knock.


Kurz hinter Knock geht es an dieser nicht beschilderten Abzweigung hoch hinauf zur Radarstation.


Eigentlich gilt der Anstieg als sehr windanfällig. Außergewöhnlich gutes Wetter bereitet heute aber pures Vergnügen.



Ganz hinten links ist die Radarstation schwach erkennbar.


Spätestens nach dem ersten Weidegatter hat man die Rampe für sich allein. Dafür kommt es nun knüppeldick. Kette ganz links!


Blick hinauf auf den langen Anstieg. Hinter der Kammhöhe geht es noch weiter links hinauf.


Ein Traum für jeden Pässeradler!


An gleicher Stelle der Blick zurück auf den Horizont und den englischen Lake District.


Das schwierigste Stück ist geschafft...


...und es verbleibt die letzte giftige Rampe zur Radarstation.


Ähnlich wie am schottischen Pendant bietet sich am Ende Englands höchster Straße ein karger und sehr wenig attraktiver Gipfel.


Teilen:


Impressum - Kontakt - Datenschutz





Folgen:  


Teilen:  



Impressum - Kontakt - Datenschutz