DE  EN

Pässe und Bergstraßen per Fahrrad

Mit dem Rennrad und dem Mountainbike
unterwegs auf einigen der berühmtesten Anstiege der Welt

Tagge Deine Anstiege
#passzwang
EN  

PASSZWANG.NET

Spindlerpass 1.200m

Neben dem noch deutlich höheren Weg zur nicht weit entfernten Schneekoppe ist dieser Weg im Riesengebirge wohl die höchste Rennradrampe Polens. Geprägt ist der Anstieg von zwei äußerst steilen Passagen hoch zur tschechischen Grenze. Außerdem ist der Zustand der Rampe leider teilweise in üblem Zustand.

Start: Podgorzyn 378m
Höhenmeter: 822m
Distanz bis Gipfel: 11km
August 2022


Zwischen Kilometer 7,5 und 8,0 überwindet man 100 Höhenmeter - also 20%. Ebenso steil wird es am Ende.


Im Startort Podgorzyn folgt man einfach der Straße nach Przesieka.


Der Weg ist unproblematisch im unteren Teil.


Bis man dann am Ende des Ortes Przesieka an diese Schranke stößt. Hier dürfen Autos nicht weiter.


Es wird anspruchsvoller.


Ab Kilometer 7 wird nicht nur der Straßenbelag schlimmer. Es wird nun verdammt steil.


Eine kurze 20%-Passage zwingt zur Pause, wenn nicht sogar zum Schieben.


Spaßiges Verkehrsschild, das die Durchfahrt für Radfahrer erlaubt. Otto Normalradler kommt hier bestimmt nicht hoch...


Der schlechte Fahrbahnbelag macht es nicht leichter.


Erst kurz vom dem Ziel öffnet sich der Blick zurück hinab in die polnische Tiefebene.


Dann steht man auf einem großen Parkplatz auf der Passhöhe, welche von tschechischer Seite mit dem Auto (und natürlich auch mit dem Rennrad deutlich komfortabler als von polnischer Seite) angefahren werden kann.


Auf dem Grenzkamm steht das Hotel Spindlerova Bouda.



Impressum - Kontakt - Datenschutz



Tagge Deine Anstiege #passzwang  


Impressum - Kontakt - Datenschutz